Drehzahlbegrenzer bei der Madass

  • Hallo Leute.
    Ich fahre eine Madass Baujahr 2006 und habe einen 88ccm Satz den ich gerne einbauen würde.
    Wegen Polizei und so ;-) würde ich gerne einen DZB einbauen mit Kippschalter oder Magnet oder sowas.
    Die Frage ist, ob das alles so geht wie mit Rollern wegen 4 Takt oder so und wo ich diesen DZB verstecken könnte.


    Gruß Dori

  • Barry Fischer -DaxTuning- Online Shop - Drehzahlbegrenzer


    ...liefere ich auf Wunsch mit gratis Kipplschalter.


    Funktioniert hervorragend bei jedem Madass Modell.


    Durch eine eingebauten Timerschaltung ist ein schnelles Beschleunigen möglich, die Endgeschwindigkeit wird allerdings auf den einstellbaren Wert zuverlässig reduziert.

  • Ja, selbstverständlich.
    Habe zwei kleine Rädchen an der Box, mit denen man das in weiten Grenzen einstellen kann.
    Über einen speziellen Schaltwalzenschalter, der auch bei mir erhältlich ist, kann man auch eine Gangspezifische Drosselung herstellen.

  • Fernbedienung hatte die Batterie leer gesaugt, Magnetschalter macht nur bei Plastikverkleidungen Sinn.
    Klatschschalter war auch ungeeignet. Fingerprintschalter war zu teuer und Zahlenschloss zu groß. :pinch:


    Habe mich daher auf einen kleinen, unauffälligen Schalter geeinigt. :sleeping:

  • Hallo,


    ich habe seit ca 2 Jahren einen 88er Satz auf meiner MadAss mi einem 17er Ritzel, so läuft sie gute 85km/h. Mir ging es bei der Umrüstung aber vor allem um die Beschleunigung um auch zu zweit Berg auf problemlos die 50km/h zu erreichen.
    Deswegen möchte ich jetzt einen Dzb einbauen um auf 50km/h zu Drosseln falls man doch mal angehalten wird.
    Ich würde dann gerne mit einem 15er oder 16er Ritzel fahren, damit ich nicht so hohe Drehzahlen fahren muss (im Vergleich zur Serie), sprich nur der 4. Gang soll begrenzt werden.


    Nun die Frage: Wie funktioniert das mit einem Schaltwalzenschalter, wie muss dieser eingebaut werden (kompliziert?) ?


    Ich bin gespannt auf eure Antworten und vielen Dank schonmal für die Mühe.


    Gruß Alex

  • Schaltwalzenschalter:


    RItzelabdeckung losnehmen, originalen leerlaufschalter gegen den neuen schalter tauschen (großer kreuzschlitz) da kannst nix falschmachen, hat ne nase dran zur ausrichtung.
    Dann musst du den leerlauf einlegen und gegen masse messen, welcher pin jetzt durchgang hat am stecker. diesen klammst du an den leerlaufkontakt an (zum tacho) kabel hängt am alten schalter ja noch dran. Dann schaltest du in den 4. und misst, welcher der freien kontakte jetzt durchgang zu masse hat. diesen nimmst du als steuersignal für den drehzahlbegrenzer. also schließt den drehzahlbegrenzer mit 1. seite an das blau-weiße kabel der cdi an (sollte pick up sein, falls nicht bite berichtigen) und den anderen kontakt der dzb an den 4. gang pin vom gangschalter, dann sollte alles funktionieren.


    Ich hab mir bei der gelegenheit gleich ein kabel nach oben gezogen und eine Ganganzeige nachgerüstet, so seh ich immer in welchem Gang ich fahre und ob alles einwandfrei funktioniert...


    grüße,
    Fabian

  • Klasse, Alex!


    Berichte mir doch bitte, obs läuft, werd mir das evtl. auch nachrüsten.... 75 sind zwar schön, aber auch schön auffällig :D
    Eventuel schreib ich wenn ich Zeit habe, mal n paar Tutorials, wie man was anbaut in Sachen Elektrik, momentan bin ich aber im Stress hoch 3 und auf meine Maschine angewiesen, von daher wird das so fix nichts.

  • Hallo,


    am Donnerstag sind die zweile Teile angekommen und ich wollte mich gleich an den Einbau machen, allerdings gibt es ein par Probleme, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ansonsten werde ich nochmal bei Daxtuning anrufen müssen.


    Und zwar habe ich zuerst angefangen den Schaltwalzenschalter auszumessen um jedem Kabel den entsprechenden Gang zuordnen zu können. Ich konnte auch alle Gänge zuordnen bis auf N. Da nur noch das Grün-Schwarze Kabel übrig war ist klar, dass dies der Leerlauf sein muss, es kommt allerdings nichts an. Beim vergleich des alten und des neuen Schaltwalzenschalter ist mir aufgefallen, dass an der Stelle, an der beim alten der Kontakt sitzt bei dem neuen genau eine Lücke von zwei Kontakten ist. Nun meine Frage, kann man vielleicht den Kontakt auf der Schaltwalze irgendwie verschieben, oder benötige ich einen anderen Schaltwalzenschalter.


    Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Original DZB ja noch zwischen CDI und Motor steckt (hat sich allerdings nicht ausgewirkt, wahrscheinlich war die goldfarbene Schraube recht weit herausgedreht). Bleibt der DZB dann trotzdem eingebaut und spielt es eine Rolle ob ich das rote Kabel des neuen DZB vor oder hinter den alten DZB auf das blau-weiße Kabel auflöte?


    Gruß,
    Alex

  • Hallo Alex-h,


    den kannst du vermutlich drinnen lassen, der schützt dann deinen Motor in den unteren Gängen (in denen dein selbst eingebauter nicht begrenzt) vor zu hohen Drehzahlen, und du kannst ihn sogar noch einstellen!


    Ob das rote Kabel des neuen (vermute mal die Pickup-Überbrückung) an das blau/weiße vor oder hinter dem alten DZB geht ist egal, die beiden DZB sind aus sicht der CDI nur zwei parallele schalter, die die Signale des Pick-up Kontaktes mit der Masse kurzschließen (wenn sie begrenzen). Sollten sich die DZB aus irgendeinem Grund stören (durch schaltimpulse beim Begrenzen oder "nicht mehr Begrenzen" oder sonstwas) kannst du den alten DZB immernoch herausnehmen. Wenn du wenig Platz hast in der Batteriebox, kannste ihn natürlich auch gleich rausnehmen.


    Die Ganganzeige hat 5 Kontakte in gleichen Abstand, das heißt sie kann 5 Gänge anzeigen. Der Leerlauf befindet sich ja auf halbem Weg vom 1. zum 2. Gang, dort ist leider kein Kontakt, das heißt du kannst mit DIESEM teil keinen Leerlauf mehr anzeigen.


    Lösungen:


    1. Anderen Ganganzeige, die einen Kontakt zwischen 1 und 2 hat.
    2. an dieser herumfummeln und irgendwie einen Kontakt hinzaubern (vermutlich mehr als nur ein wenig Fingerspitzengefühl erforderlich)
    3. Eine Ganganzeige einbauen, immer wenn nichts angezeigt wird bist du im Leerlauf (oder die Schaltung hängt zwischen zwei Gängen wo sie nicht hängen sollte)
    4. du baust ne Schaltung, die dir das "N" anschaltet, immer wenn auf KEINEM der Ganganzeigendrähte ein Signal anliegt, da würde das "N" aber bei jedem Schalten einmal kurz aufleuchten und auch dauerhft leuchten, falls die Schaltung zwischen zwei Gängen hängt.


    Grüße,
    Martin

  • Meine Idee wäre es, den Pin am Kontaktschalter abzukneifen, den schalter zu drehen, dass du ein Neutral und ein signal für den 4. gang abgreifen kannst. wenn du dann manchmal ein wenig am rumsuchen fürn leerlauf bist musst du das eben so hinnehmen, falls du keinen anderen schalter bekommst... aber mit meinem ists ja nicht anders.

  • Hallo Turbo,


    Das geht aber nur, wenn man eine Position finden kann, in der der Kontakt zu einer Fläche im Leerlauf hergestellt ist, und NICHT wenn der 1. oder 2. Gang drinnen ist. Ist sowohl im 1. als auch im 2. kein Kontakt vorhanden, so ist auch der 4. Gang genau "auf Lücke", sofern die Winkelabstände der Gänge der Schaltwelle genau den Abständen bzw. Winkeln der Kontaktflächen entsprechen.


    Einen versuch wärs vielleicht wert, mit viel versuchen, vielleicht gibts ja im 4. dann doch eine Verbindung, die man nutzen kann.


    Gruß,
    Martin

  • Viele Dank für eure Antworten, ich hatte leider kaum Zeit in den letzten Woche und melde mich deswegen erst jetzt.
    Der Schaltwalzenschalter wird getauscht gegen einen der für das Schaltmuster 1-N-2-3-4 passt, somit sollte sich das Problem gelöst haben.
    Jedoch habe ich Probleme mit dem Anschluss des DZB, wie auf dem Bild zu sehen habe ich das rote Kabel des DZB auf das blau/weiße gelötet und das schwarze direkt an den Minuspol der Batterie, danach konnte ich allerdings an den beiden "Schrauben" drehen wie ich wollte ohne das irgendetwas passierte. Daraufhin habe ich bei Daxtuning angerufen und es wurde mir gesagt, dass das blau/weiße Kabel wohl nicht das richtige sei. Könnt ihr mir sagen welches ich nehmen muss (müsste ja überall gleich sein) ?


    Gruß Alex

  • Hehe, ich denke zu wissen wo dein problem liegt.


    Du hast einmal den originalen Drehzahlbegrenzer und dann die CDi, die sind bei der Madass in Reihe geschaltet. bevor du aber eine 2. drossel einbauen kannst, musst du den alten begrenzer rausschmeißen, übrigends war sachs da nicht blöd und hat mal einfach die kabelfarben gewechselt... du müsstest dir also des adapterkabel "e-pack" vom barry bestellen, da sollte das mit dem blau-weißen kabel anzapfen dann auch funktionieren...