Beiträge von DAXtuning

    Teilnehmen darf jede Mofa, Moped, Mokick und Roller bis zu 50 ccm, da wir uns auf öffentlichen Straßen bewegen, muss das Fahrzeug eine gültige Straßenzulassung und der Fahrer für sein Fahrzeug eine gültige Fahrerlaubnis besitzen.

    Bei einer Strecke von ca. 240 Km, erkunden die Fahrer das Weserbergland inklusive dem Wiehengebirge, wobei nicht der schnellste, gewinnt. Im Anschluss werden die Gewinner unter den Fahrern die alle Kontrollpunkte angefahren haben, ausgelost. Hier werden Pokale und Sachpreise vergeben.

    Start und Zielort ist das Gelände der RGB am alten Bahnhof in Bohnhorst.

    Adresse: Bahnhofstrasse 17 (oder 15), 31606 Warmsen OT Bohnhorst.

    Hier nun der Link des Veranstalters:


    https://app.guestoo.de/public/…9c-4ca4-b155-f366ea397467

    Nächstes Wochendende ist BMT in Berlin in der neuen Lokation,

    habe allerdings auch gerade erfahren das im Dezember 2020 wohl wieder eine Veranstaltung unter dem Funkturm, der bisherigen Lokation stattfindet- mit einem kleinen Monkey / DAX Pitbike Rennen ;-)

    Ich vermute, das seit der "Revision" der Kupplung das Verhältnis zwischen Kuppeln und Schalten- also diese Einstellschraube (Schlitz) mit der Kontermutter- nicht noch einmal neu eingestellt wurde.

    Möglicherweise sitzt die neue Kupplungsdichtung mit einem anderem Passmaß auf.


    Daher stelle zuerst einmal die Kupplung noch einmal neu ein, die Anleitung findest du in diesem Thread weiter oben.


    Danach kannst du uns informieren, ob sich durch den Wechsel der Kupplungfedern eine Verbesserung beim Antreten zeigt.

    Bei einer geläufigen Handkupplung pressen die Kupplungsfedern die Beläge aufeinander, dadurch wir der Kraftschluss hergestellt.

    Gegen die Kupplungfedern wirkt die Handhebelkraft zum Öffnen der Kupplung.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Bei der DAX / Monkey Automatikkupplung ist die Kupplung im Ruhezustand offen- das heißt ohne Kraftschluss.

    Die Beläge werden dann bei höherer Drehzahl über kleine Fliehkraftgewichte aufeinander gedrückt, um den Kraftschluss herzustellen.


    Eine zweite Mechanik presst die Beläge aufeinander, wenn man den Kickstarter bedient um den Kraftschluss beim Antreten herzustellen.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Allgemein sagt man bei Motorradkupplungen wenn sie durchrutschen das man unter anderem stärkere Kupplungfedern einbauen solle-

    das trifft allerdings - wie oben erklärt- aus logischem Grund- auf normale Handkupplungen zu.


    Kann nur Vermuten, das verstärkte Auomatikkupplungsfedern wegen der Anfrage selbst verkauft werden.


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ab Herstellungsjahr 1988 wurden die Fliehkraftgewichte durch eine verbesserte Kickstarter Mechanik erheblich modifiziert,

    seit dem laufen die Automatikkupplungen soweit sogar mit größeren Hubräumen einwandfrei.


    Würden verstärkte Kupplungsfedern bei der Automatikkupplung wirklich eine ultimative Lösung sein,

    hätten sich die Großkonzerne die Neukonstrucktion der Kupplung gestimmt gespaart.

    Hallo Patrick, ich spalte ja recht oft Motoren für Tuning Zwecke,

    diese Kombination ist mir jedoch bis heute nicht aufgefallen.

    Kann mir nur vorstrellen, das jemand an dem Motor gebastelt hat und diese Konstrucktion als Ölkanaldichtung zwischen Motorhälfte und Zylinder eingesetzt hat.

    Da ich die Größe nicht klar zuordnen kann, wäre Vor - sowie Rücklauf denkbar.


    Vieleicht hat auch jemand den Ölkanal an der Nockenwelle modifiziert und diese Teile dort zum Abdichten eingesetzt.

    Ich meine auf den Bildern zu erkennen, das dein Bike ein etwas älteres Modell ist,

    der Kabelbaum von einem Nachfolger.

    Daraus scheint sich zu ergeben, das die Anschlüsse für den E-Starter und für den Seienständerschalter noch frei sind.


    So wie es aussieht, sollte dein Motor schon anspringen und auch Licht da sein, die Batterie geladen werden.

    Hast das soweit schon ganz gut gemacht, denke ich.

    Hallo Rocco,

    der 4.00 Reifen hat neben dem größeren Abrollumfang auch mehr Breite, er ist einfach größer.


    Ich empfehle die Bereifung K75 von Heidenau, egal, für welche der beiden Größen du dich entscheidest.


    Sind in acht Zoll wirklich mit großem Abstand die besten Reifen.

    Ja, mache das mal.

    Wenn du den Umbau machst:

    Bei vielen Modellen ist eine art Wanne unter der Kupplung, die das Öl fernhält.

    Grundgedanke ist bestimmt, die Panschverluste zu minimieren.

    In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, das die Nasskupplung durch diese Blechwanne einfach zu wenig Öl krigt und sich auch der eigentliche Kupplungsabrieb zu stark sammelt.

    Ebenso läuft der Primärtrieb relativ trocken und entsprechend laut.

    Wir bohren an der tiefsten Stelle der Wanne in Höhe des Primärtriebs ein 1,8 mm großes Loch und verbessern rein dadurch alle angesprochenen Punkte.

    Ziehe einfach die Verbraucher wie Blinker, Rücklicht und Lampe ab und schaue, ob der Kurzschluss dann weg ist.

    Von da ab kannst du dann nach und nach alles anschließen- kommt die Fehlerquelle drann, dann zeigt sich der Kurzaschluss sicher deutlich. Bitte keine Stärkeren Sicherungen verwenden, denn dann brennt die Elektrik ab.

    Alternativ gibt es noch etwas zu Erwähnen:

    Den Lastwechsel und das Anfahrrucken lässt sich durch folgende Maßnahmen deutlich reduzieren:

    - 17ner Ritzel

    - leichte Zentrifuge auf der Kurbelwelle

    - O-Ring Kette

    Ja, das funktioniert. du kannst die Radnabe der 6V DAX, der 12V Honda DAX oder einiger Jincheng Modelle verwenden- das passt ohne weiteres. Es ist auch möglich, das Hinterrad der 125er Euro 4, Einspritzer DAX einzubauen. Dabei ist aber zu beachten, das das nur in Verbindung mit der dort vorgesehenen Scheibenbremse umsetzbar ist.

    Ich vermute, das die Steuerkette neben dem Ölpumpenritzel gelaufen ist und damit die Ölpumpe nicht angetrieben hatte.


    Fährt man einen Motor ohne Öldruck, so könnte ich mir vorstellen, das durch deutlich zu hohe Abgastemperaturen auch eine Lamdasonde beschädigt wird.

    Nach meinem Informationsstand ist der HM 126 EI von Honda der Gedrosselte.


    Die älteren Auspuffanlagen St50E, G und ST70 6V sind die verchromten.




    Ist eine Ware, die nach heutigen Gesichtspunkten wegen mangelndem Korrosionsschutz Probleme hätte.




    Ich empfehle daher die schwarz beschichteten ohne Drossel- wie etwa von der DB01

    Ich denke man kann einen undichten Tank hartlöten, um Undichtigkeiten zu Beseitigen.


    Da die 125er Gorilla Tanks jedoch sehr günstig sind macht es wohl eher Sinn, einen neuen in Wunschfarbe zu beschaffen und aus dem Alten eine Spaardose zu bauen.

    Hallo PBR50, bei deinem Bike ist da ein sogenanntes Pairluftventil verbaut.


    Es magert das Gemisch ab, um das Abgasverhalten speziell im Standgasbereich zu Beeinflussen.


    Das kann ohne weiteres entfernt werden und einen der Anschlüsse kann man dann für die Benzinpumpe verwenden.


    Nach dem Umbau wird das Bike nicht mehr Ruckeln- mehr Leistung bringen- und ganz wichtig- unter Vollast nicht mehr Abmagern- was den Brennraum überhitzt und den Motor gefährdet.


    Bitte fahre dein Bike trotzdem ordentlich ein, bevor du richtig Leistung abrufst.


    Ebenso prüfe jetzt dann auch dein Ventilspiel und schaue, ob schon ein 17ner Ritzel eingebaut ist.

    Hallo Wursthans, wenn dein Vergaser überläuft macht es Sinn, von Zeit zu Zeit das Schwimmernadelventil zu reinigen.


    Wenn es ordnunggemäß funktioniert, hält es auch dicht- vorausgesetzt es ist eine Benzinpumpe mit richtigem Druckbereich verbaut.


    Davon gehe ich aus, denn anfangs funktionierte es ja.